Das Must-have der Buchhaltung – Der Beleg

Es ist wohl unbestritten, dass der Beleg einer der wichtigsten Bestandteile einer ordnungsgemäßen Buchführung ordnungsgemäßen Buchführung ist. Daher ist es doch immer wieder erstaunlich, in welcher Form er manchmal vorgelegt wird. Mit Kaffeerändern eingereichte Rechnungen, zerknüllte Tankquittungen aus den Untiefen irgendwelcher Portemonnaies, von Kleintieren angebissene Kassenquittungen, oder aber am Schlimmsten ……“Habe den Beleg vergessen“. Es gibt wohl nichts, was nicht schon einmal vorkam. Dabei ist dieser Beleg wohl mit das Wichtigste einer Buchhaltung. Haben wir nicht schon in den frühen Anfängen gelernt :

 

Keine Buchung ohne Beleg !

 

Das Wort „Beleg“ ist lediglich der Oberbegriff für alle Rechnungen, Kassenbons, Quittungen und jegliche anderen Nachweise, die in der Regel eine geschäftliche Einnahme oder Ausgabe des Unternehmens dokumentieren und so finanzielle Auswirkungen auf das Unternehmen haben. Bestimmte Informationen sollten allerdings auf jedem Beleg vorhanden sein. Der Geschäftsvorfall (zum Beispiel bei Eingangs- oder Ausgangsrechnungen), das Datum des Geschäftsvorfalls,

die Mengen-oder Wertangaben (zum Beispiel bei Inventurlisten), der Betrag, um den es sich bei dem Geschäftsvorfall handelt. Die Belege werden meist in zwei Kategorien eingeteilt. Einmal die, die außerhalb des Unternehmens erstellt werden (externe Belege), wie zum Beispiel : Eingangsrechnungen, Kontoauszüge, Steuerbescheide usw. und die, die das Unternehmen selbst erstellt (interne Belege), wie zum Beispiel : Ausgangsrechnungen, Entnahmescheine, Lohn- und Gehaltslisten usw.

 

631731_web_R_K_B_by_GG-Berlin_pixelio.de

 

Für beide Arten der Belege gilt eine Aufbewahrungspflicht von 10 Jahren. Aufbewahrung bedeutet hier nicht, man legt alles in einen Schuhkarton, macht den Deckel drauf und stellt ihn in den Keller, sondern es bedeutet, dass alle Belege dem zugehörigen Geschäftsvorfall entsprechend zugeordnet sind. Der Sinn dahinter ist, dass die Buchhaltung auch von einem fachkundigen Dritten relativ schnell nachvollziehbar sein soll. Kommt zum Beispiel der Betriebsprüfer vom Finanzamt und stellt bei seiner Prüfung fest, dass Buchungen ohne Belege durchgeführt wurden, ist es ihm erlaubt, die Aufwendungen nicht anzuerkennen.

 

Im allerschlimmsten Fall ist es sogar möglich, die komplette Buchhaltung zu verwerfen und den Gewinn des Unternehmens zu schätzen, was selten zum Vorteil des Unternehmens ist. Man kann also festhalten, dass der Beleg durchaus eine wichtige Funktion hat, da ohne ihn das gesamte System der ordnungsgemäßen Buchhaltung nicht funktionieren würde. Vielleicht rettet der Gedanke darüber ja den einen oder anderen Beleg vor seinem zukünftigen Schicksal… in Hosentaschen, Handschuhfächern, Papierkörben oder Schubladen.

Computertechnologie und Unternehmensmanagement aus einer Hand

Die Firma Paradies Paradies Informationstechnik GmbH liefert Ihnen hochwertige PC Hard- & Software. Sie hilft Ihnen bei der Finanz- und Lohnbuchhaltung. Mit dem SYS-PA online Warenwirtschaftssystem stellt sie eine modular aufgebaute Software zur Verfügung, die Ihnen bei der täglichen Arbeit eine große Hilfe ist.

Mit SYS-PA online sämtliche Betriebsabläufe im Griff

Eine der wichtigsten Angebote von Paradies Informationstechnik GmbH ist das SYS-PA-online Warenwirtschaftssystem. Diese Software lässt sich einfach über das Internet bedienen. Über einen Computer greifen Sie von allen Plätzen auf das Angebot zu. Als Alternative kann der Unternehmer das System auf einen lokalen Server installieren. Die Software besteht aus vier Modulen, Finanzbuchhaltung (FIBU), Personal, Warenwirtschaft (WAWI), Faktura und Planer.

 

FIBU: Die Finanzbuchhaltung beinhaltet die Bereiche Kassenbuch, Statistik und Belegeingang. Das Kassenbuch ist zuständig für ihre Barbelege. Die Umsätze fließen in die Einnahmenüberschussrechnung. Wenn Sie es wünschen, lässt sich eine Buchungsmaske aufsetzen, so dass sie die Kontobewegungen (SKR03) direkt erfassen können. Im Warenwirtschaftssystem arbeitet das Kassenbuch mit der Datev Software oder Lexware zusammen. Das Plugin Statistik verhilft Ihnen zu einem Überblick über die aktuelle Entwicklung Ihres Geschäfts. Die Software verwendet dabei die Umsätze aus Rechnungen und Gutschriften. Es erfolgt eine Aufschlüsselung nach Artikel und Kunden. Der Belegeingang erfasst in der Finanzbuchhaltung die Eingangsbelege, deren Zahlen in das Plugin Controller des Moduls PLANER mit einfließen. Zusätzlich lässt sich das Plugin als Rechnungstagebuch verwenden.

Personal: Das Personalwesen stellt eine der wichtigsten Bereiche der Firma dar. Hier ist ein guter Überblick für die Lohnbuchhaltung und den optimalen Einsatz Ihrer Mitarbeiter wichtig. Das Modul Zeiterfassung können Sie die Arbeitszeit der Mitarbeiter verwalten. Wählen Sie dazu einfach die entsprechenden Monate aus und fügen Sie jetzt die Arbeitszeiten hinzu. Es ist sowohl ein manueller als auch ein automatischer Import der Zeiterfassung möglich. Der Bereich „Personal“ ist für die Daten Ihrer Mitarbeiter zuständig. Mit der Schnellsuche erhalten Sie innerhalb kurzer Zeit Zugriff auf die gewünschten Daten. Nicht nur die Lohnbuchhaltung profitiert vom Warenwirtschaftssystem, sondern es lassen sich auch Konfektionsgrößen hinterlegen, was die Beschaffung von Kleidung erleichtert. Die Lohnbuchhaltung benutzt seit langem keine Stempelkarten mehr. Die Zeiterfassung erfolgt mit elektronischen Geräten, mit Handys oder Chiokartenleser. Diese Geräte lassen sich selbstverständlich einbinden. Die Fachleute der Paradies Software GmbH beraten Sie zu diesem Punkt gerne. Darüber hinaus beinhaltet das Modul Plugins, mit denen Sie die Arbeitsstätten verwalten, die Feiertage koordinieren und die Abwesenheit festhalten.

Warenwirtschaft: Das SYS-PA online Warenwirtschaftssystem enthält Module, mit denen Sie den Wareneingang und –ausgang überwachen. In erster Linie leistet diese Arbeit das Modul Lagerbewegungen, welche die Bestände in den Lagern hin und her bucht. Dieses Modul greift auf die Artikelverwaltung zurück, in dem die Informationen zu den Artikeln eingebunden sind. Sie können Staffelpreise festlegen, die Kategorien aufsplitten, die Waren den Lieferanten zuordnen und vieles mehr. Eine ganze Reihe von Funktionen unterstützt sie bei dieser Aufgabe. Für einen schnellen Arbeitsablauf im Warenwirtschaftssystem sind Bankverbindungen, Ansprechpartner und Firmendaten wichtig. Das Plugin Bestand informiert Sie ständig über die aktuelle Anzahl der Waren. So haben Sie ständig die Rohteilbestände (bei einer Stückliste) im Überblick. Für einen Auftrag können Sie die benötigten Kartonagen abfragen. Wenn Artikel fast aufgebraucht sind, erinnert Sie die Software an eine Neubestellung. So können Sie den Auftrag innerhalb der vorgegebenen Zeit erledigen.

Faktura: Dieses Modul ist im Warenwirtschaftssystem für das Erstellen von Angeboten, Lieferscheinen und Rechnungen zuständig. Einfach ist die Verwaltung von Aufträgen, da das System die Einbindung von Artikel- und Kundenstammdaten ermöglicht. Der Unternehmer kann zur Fakturierung eine elektronische Unterschrift verwenden. Das Warenwirtschaftssystem gibt automatisch Lieferscheine frei. Gleichzeitig erhält die Finanzbuchhaltung die Information, dass sie eine Rechnung erstellen muss. Der Mitarbeiter versendet den Auftrag digital oder gibt ihn direkt am Drucker aus. Ebenso wichtig ist das Mahnwesen. Die Software ermöglicht Ihnen den Überblick über die bezahlten Rechnungen und erstellt die Mahnschreiben, wenn die fällig sind. Der Unternehmer kann SEPA-Lastschrift-Mandate einrichten und ausüben Die Software erfasst die wichtigsten Daten des Kunden, also Name, Bankverbindung und Provisionsvereinbarungen.

 

Planer: Mit diesem Modul im Warenwirtschaftssystem planen Sie ihre geschäftlichen Aktivitäten. Ein Kalender hält alle Aktivitäten fest, so dass Sie kein Meeting und keine Veranstaltung verpassen. Termine, die Sie in den Adressen angeben, tauchen automatisch im Kalender auf. Bei einem neuen Eintrag verschicken Sie aus dem Modul heraus eine E-Mail um den Termin zu bestätigen. Um neue Kunden zu gewinnen ist das Akquise-Plugin hilfreich. Es beinhaltet verschiedene Filter- und Sortierfunktionen. Somit greifen Sie gezielt auf die Kunden zu und erhalten innerhalb kurzer Zeit passende Daten. Mit diesen starten Sie eine erfolgreiche Akquise. Das Aktivitäten Plugin lässt sich auf unterschiedlichen Arten anwenden. Sie können damit Projekt in der Warenwirtschaft koordinieren, Artikel zuordnen und die Adressen der Kunden verwalten. Die angeführten Beispiele stellen nur einen kleinen Auszug der Anwendungen dar.

 


Wenn Sie sich eingehender mit dem Warenwirtschaftssystem befassen wollen, ist ein Besuch der Internetseite sinnvoll.

Lohn- und Finanzbuchhaltung auslagern

Die Lohnbuchhaltung ist ebenso wie die Finanzbuchhaltung sehr zeitaufwändig. Die Firma Paradies Software erledigt diese Aufgaben schnell und zuverlässig. Folgende Aufgaben übernimmt die Finanzbuchhaltung:

Die Finanzbuchhaltung sortiert und ordnet die verbuchten Unterlagen
Die Mitarbeiter prüfen, ob die Unterlagen vollständig sind
Sie arbeiten Rückstände auf
Sie verbuchen laufende Geschäftsvorfälle
Nach Vorgabe erstellt die Finanzbuchhaltung eine Kostenstellenrechnung
Sie verbuchen den monatlichen Bruttolohn
Die Firma bereitet die Unterlagen vor für den Jahresabschluss vor. Diesen erledigt der Steuerberater
Der Steuerberater erhält die Daten je nach Vorgabe im ASCII-Code oder im DATEV-Format.

Diese Liste ist nur ein Ausschnitt aus den Dienstleistungen im Bereich Finanzbuchhaltung. Die Mitarbeiter der Firma beraten Sie gerne detailliert über das Angebot,

Die Lohnbuchhaltung kümmert sich um folgende Aufgaben:

– Die Lohnbuchhaltung erstellt jeden Monat die MItarbeiterrechnungen
– Ebenso erstellt sie die Beitragsnachweise für die Krankenkassen
– Sie erledigt die Lohnsteuerrechung
– Ebenso gehört die Erstellung des Lohnjournals zu den Aufgaben der Lohnbuchhaltung
– Die Lohnbuchhaltung meldet den Mitarbeiter bei den jeweiligen Kassen an und nach Beendigung der Beschäftigung auch wieder ab
– Die Lohnbuchhaltung erstellt Jahresmeldungen für die Krankenkassen
– Selbstverständlich kann das System die Lohnkonten der Mitarbeiter führen.

Unglaubliche Angelschnur

Bis vor wenigen Wochen war mir nicht bewusst, dass eine Angelschnur zum festen Bestandteil des Lebens gehören kann. Wie wohl für die meisten Menschen unserer Zeit, also auch meine Person, gehört Angeln nicht gerade zu den favorisierten Freizeitbeschäftigungen. Klar, man weiß wofür man eine Angelschnur braucht, dass es unterschiedliche Farben und verschiedene Arten von Knoten für die Befestigung des Angelhakens gibt, aber dass war es dann auch.

Bis zu dem Tag, an dem ich mit meinem Freund Jens die Winterreifen aus dem Kofferraum holen wollte und mir dabei eine Rolle mit Angelschnur herausfiel und über die Straße rollte. Leider fuhr in diesem Moment ein LKW darüber.

Ich fand das jetzt nicht besonders tragisch, Jens jedoch war ziemlich sauer. Sein Ärger wurde noch größer, als als ich bemerkte : Es war doch nur eine Angelschnur !

 

Er atmete tief durch und sagte, er würde mir jetzt mal etwas erzählen. Einige der schönsten Erinnerungen, die er an seine Kindheit hat, sind die Ausflüge mit seinem Vater in den frühen Morgenstunden, zum Angeln gewesen. Sein Vater hatte bereits alles vorbereitet und sie fuhren zum naheliegenden See, bauten ihre Stühle auf, hielten die Angeln ins Wasser, aßen ihre mitgebrachten Brote und unterhielten sich. Die Themen veränderten sich natürlich im Laufe der Jahre, aber das Gefühl der Nähe blieb. Aber auch andere Erlebnisse verbindet er mit der Angelschnur. Seinen ersten Milchzahn zog ihm sein Vater mit der Schnur. Eine Seite am Zahn, die andere Seite an der Zimmertür und dann…. Tür zu. Größtenteils sind aber die Erinnerungen von Jens von schönen Dingen geprägt. Er erzählt mir noch, dass er seinen ersten Umzug von zu Hause in seine Studenten-WG nur durch die Angelschnur bewältigt hat. Sein Kofferraum war einfach zu klein für seine ganzen Sachen, da er aber auch zu der Zeit schon Angelschnur im Auto hatte, konnte er den Kofferraum bei jeder Lieferung mit dieser zubinden.

 

Auch seine Kinder sind mittlerweile von der unglaublichen Einsatzfähigkeit dieser Schnur überzeugt. Als bei der alljährlichen Urlaubsfahrt zur Nordseeinsel bei der Verladung des Gepäcks am Hafen, der Griff des Bollerwagen durchbrach, konnte Dank der Angelschnur eine provisorische Ziehhilfe gebaut werden und sie konnten sich rein setzen, wie immer. Ich musste zwar ein wenig schmunzeln, aber ich hatte jetzt verstanden, dass mein Freund Jens eine besondere Beziehung zur Angelschnur hat. Es gibt wohl Gegenstände, die im allgemeinen nicht besonders beachtet werden, aber für manche wichtig sind. Aber schön, dass man allen Dingen immer zwei Seiten abgewinnen kann, ich hatte die Schnur nur so in Gedanken, dass sie einem Lebewesen das Leben kostet.

Buchhaltung – der Weg zur Macht ?

Das Wort „Buchhaltung“ löst bei vielen Menschen die unterschiedlichsten Reaktionen aus. Sie reichen von einem müden Gähnen bis hin zu dicken Schweißperlen auf der Stirn. Es wäre nun einfach, hier die Grundregeln der Buchführung zu erläutern, den Unterschied zwischen Soll und Haben, den Aktiv-Passiv-Tausch oder die Erklärung der Summen- und Saldenliste. Aber es ist doch mal interessanter, sich die Menschen zu betrachten, die sich mit Buchhaltung beschäftigen. Ein Großteil der Gesellschaft hat immer noch eine bestimmte Vorstellung von den Leuten, die sich mit diesem Thema auseinander setzen.

Die Männer müssten kleine, unscheinbare Gestalten mit schütterem Haar in einem grauen Pullunder sein, die sich den ganzen Tage ausschließlich mit endlosen Zahlenkolonnen beschäftigen. Die Frauen sind wohl ältere Damen mit ernsten Gesichtszügen, streng nach hinten gekämmten grauen Haaren und natürlich in einem grauen Kostüm. Dann sitzen sie den ganzen Tag in einem kleinen Büro, zwischen Unmengen an Zetteln, Belegen und dem unvermeidbaren Taschenrechner. Ach ja…… und man sieht sie wohl auch nicht lachen!  Jeder kennt den klassischen Buchhalter aus den alten Mafia Filmen, immer unscheinbar im Hintergrund, der viel weiß, nie wirklich wahrgenommen wird, aber am Ende immer tot ist, wenn die Geschäfte nicht laufen. Vielleicht entstand da diese Vorstellung von den unscheinbaren Menschen. Die Wahrheit ist wahrscheinlich eine Mischung aus Fiktion und Realität.

Sicherlich sollten Menschen, die sich mit Buchhaltung beschäftigen eine gewisse Affinität zu Zahlen haben, aber man sollte ihnen auch eine eigen Form der Kreativität nicht absprechen. Heute gibt es in großen Betrieben ganze Abteilungen mit Menschen, die sich ausschließlich mit Buchhaltung beschäftigen. Mal ganz abgesehen von ihrem Äußeren, das mit der o.a. Vorstellung genau so viel zu tun hat, wie ein Eisbär mit einer Antilope, sind diese Menschen auch sonst völlig normal, eben nur ein bisschen wissender. Das einzige Klischee, was der Wahrheit entspricht, stammt wohl doch aus den alten Mafia Filmen.

Nicht das der Buchhalter am Ende tot ist, sondern dass er unglaublich viel weiß. Das ist auch in der Realität richtig, denn die Menschen, die sich mit Buchhaltung beschäftigen, sehen alles aus dem Unternehmen. Bei ihnen sammeln sich alle Zahlen des Betriebes und sie können die Zahlen in den richtigen Zusammenhang setzen. Sie erkennen Fehler, Potenzial und Missmanagement. Manchmal können sie die Zahlen, mit einer gewissen Kreativität, sogar ein wenig beeinflussen. Alles legal natürlich, sind ja nicht bei der Mafia……. Zusammengefasst bleibt festzustellen, das Buchhaltung schon interessant und spannend sein kann.

Das heißt dann im Umkehrschluss, dass auch die Menschen, die sich damit beschäftigen nicht so sein können, wie oben beschrieben. Im Gegenteil, man sollte sich mal überlegen, dass sie meist mehr wissen, als der große Chef und das macht sie ziemlich mächtig………und man weiß ja……Macht macht anziehend.

Kommissionieren – Großes Wort oder große Leistung ?

Jeder Student in den Semesterferien, oder auch fast jeder Schüler in den Sommerferien hat es schon einmal gemacht, drei oder auch vier Wochen in einem Betrieb in der Kommissionierung gearbeitet. Aber was heißt eigentlich kommissionieren ? Schaut man auf diversen Internetseiten nach, bekommt man eine Unmenge von Erklärungen.

 

Die einfachste Erklärung ist sicherlich, dass es die Zusammenstellung von Einzelartikeln aus dem gesamten Lager eines Betriebes für einen bestimmten Kundenauftrag oder auch einen Produktionsauftrag des Betriebes ist. Aber ganz so einfach, kann es nicht sein. Ansonsten würden sich ja nicht eine ganz Menge von qualifizierten und studierten Menschen damit beschäftigen, die unterschiedlichsten Formen der Kommissionierung zu entwickeln.

Es gibt zum Beispiel „Mann-zur Ware Kommissionierung“, „Ware-zum Mann-Kommissionierung“, einstufige- oder mehrstufige Kommissionierung und bestimmt noch vieles mehr. Das Ziel dieser unterschiedlichen Wege ist immer, das Eine. Eine optimierte Auftragsabwicklung, dass heißt eine möglichst kostengünstige und zeitsparende Möglichkeit zu finden, einen Auftrag abzuwickeln. Effizienz ist hier wohl das Zauberwort.

 

Was sich in der Theorie hervorragend anhört, erscheint jedoch in der Realität manchmal etwas schwierig. Ein Beispiel hierfür ist ein Freund, der während seiner Schulferien in einem

Betrieb in der Kommissionierung gearbeitet hat. Hochmotiviert trat er also seine Arbeit am ersten Tag an. Beeindruckt war er zuerst von der Größe der Halle und dem großen Lärm, der darin

stehenden Maschinen. Die Menschen um ihn herum an den Maschinen machten im ersten Moment nicht den Eindruck auf ihn, dass sie ihre Arbeit mit Begeisterung ausüben.

 

Er wurde dann an eine Maschine gestellt, ein Karton mit kleinen Plastikteilen neben ihn. Die Aufgabe war es, das kleine Plastikteil in die Maschine zu legen, den Hebel der Maschine runter zu ziehen und dann wieder hoch, das Plastikteil aus der Maschine zu nehmen und in den zweiten Karton zu werfen. Gut, dieses kleine Plastikteil wurde bestimmt für etwas größeres benötigt, vielleicht eine Waschmaschine, ein Auto oder ein Flugzeug, aber das konnte meinen Freund, der diese Tätigkeit dann acht Stunden ausführte, nicht wirklich begeistern. Nach drei Wochen Arbeit und Monotonie wusste er warum seine Kollegen so wenig Begeisterung zeigten und dass er wohl dem „kommissionieren“ nicht wirklich etwas abgewinnen konnte. Dieses Erlebnis kann nicht heißen, dass es in allen Betrieben so aussieht und das die Idee der Kommissionierung nicht funktioniert, dafür gibt es ja genug Betriebe, die sehr erfolgreich damit arbeiten. Vielleicht sollte man nur nicht vergessen, dass in einigen Varianten der Kommissionierung auch noch Menschen arbeiten, die meist viel besser arbeiten, wenn sie sich mitgenommen fühlen und nicht nur als verlängerter Arm einer Maschine.

SYS PA Online – die Komplettlösung für Warenwirtschaft und Buchhaltung

Die Zeiten, in denen Unternehmer noch Rechnungen per Hand schrieben und Einnahmen und Ausgaben in einem Buch vermerkten, sind längst vorbei. Buchhaltung, Warenwirtschaft und viele andere Aufgabenfelder eines Unternehmens werden heutzutage elektronisch verwaltet. Mit SYS-PA Online wird die lästige Büroarbeit zum Kinderspiel. Ganz gleich, ob das System in einer kleinen Einmann-Firma, einem mittelständischen Betrieb oder einem großen Unternehmen eingesetzt werden: Das Warenwirtschaftssystem kann an alle Bedürfnisse angepasst werden. Die notwendigen Schritte von der Installation bis zur Einrichtung von SYS-PA Online übernehmen wir gerne für Sie.

Buchhaltung und Warenwirtschaft aus einer Hand

Die Vorteile einer elektronischen Verwaltung von Warenwirtschaft und Buchhaltung liegen auf der Hand. In den dem Computerprogramm laufen bei konsequenter Nutzung alle Daten zusammen. So sind die Nutzer in Echtzeit über den Warenstand informiert und können bei Lieferengpässen schnell reagieren.

Da jede Warenbewegung zumeist mit einer Zahlung verbunden ist, liegt es nahe, auch die Buchhaltung innerhalb dieses Systems abzuwickeln. So bleibt nicht nur den Warenbestand, sondern auch die finanzielle Situation im Blick. Liquiditätsengpässe lassen sich vorhersehen, sodass auch hier frühzeitig geeignete Maßnahmen ergriffen werden können.

SYS-PA bietet Warenwirtschaft und Buchhaltung aus einer Hand und gewährt den zuständigen Abteilungen und der Unternehmensleitung einen zuverlässigen Blick über die Geschäftsabläufe in der Vergangenheit, über den aktuellen Stand der Dinge und über die zukünftige Entwicklung.

Viele Module erweitern die Funktionalität von SYS-PA Online

Mit vielen Modulen lässt sich die Funktionalität von SYS-PA Online ganz nach den Bedürfnissen des einzelnen Unternehmens erweitern. Eine umfangreiche Kundenverwaltung mit vielen besonderen Funktionen bildet eine wichtige Grundlage für jedes Unternehmen.

Im Bereich des Rechnungswesens übernimmt SYS-PA das Erstellen von Rechnungen und Mahnungen, bei denen Provisionen und Skonto selbstverständlich je nach Kunde gesondert berücksichtigt werden können. Mit der Anbindung an das Onlinebanking erfolgt die automatische Erfassung der Zahlungseingänge inkl. der Zuordnung zu den einzelnen Rechnungen. Die mühevolle Suche im großen Stapel offener Rechnungen gehört damit zur großen Freude der Buchführer der Vergangenheit an.

Warenwirtschaft und Personalverwaltung leicht gemacht

Nicht weniger wichtiger ist die Warenwirtschaft, denn das Wissen über Warenbestand und Lagerbewegungen ist unabdingbar, um den Kunden verlässlichen Service zu bieten. Das SYS-PA Modul für die Warenwirtschaft bringt daher alles Nötige mit, um stets den Überblick zu haben – inklusive Etikettendruck und Scanner, um ein- und ausgehende Ware schnell erfassen zu können. Selbstverständlich können Bestellungen sofort aus dem System abgewickelt werden, sodass keine wertvolle Zeit verloren geht.

Für größere Unternehmen bietet SYS-PA Online weitere Module zur Personalverwaltung und zur Finanzbuchhaltung an, mit denen sich alle Vorgänge in diesen Aufgabenfeldern abwickeln lassen.

Installation auf firmeneigenen Servern möglich

Das SYS-PA-System läuft serverbasiert und kann daher von beliebig vielen Computern genutzt werden – ganz gleich, wo sich diese Computer befinden. Es ist allerdings möglich, die Software im firmeneigenen, lokalen Netzwerk zu betreiben. So ist das System durch Angriffe von außen geschützt. Gerade in Zeiten, in denen sehr kontrovers über das Thema Sicherheit im Internet diskutiert wird, dürfte diese Variante für viele Unternehmen eine lohnende Alternative sein. Wir beraten Sie gerne bei allen Fragen rund um SYS-PA.

SYS-PA Online – Das Warenwirtschaftssystem, das mit Ihrem Unternehmen mitwächst

Unser SYS-PA Online Warenwirtschaftssystem eignet sich durch seine einzigartige, modulare Struktur für die Erfassung und Verwaltung aller Vorgänge in der Warenwirtschaft bei kleinen und großen Unternehmen. Die flexible Anpassungsfähigkeit der Software wird durch die Gliederung der Module in zwei Ebenen erreicht. Die erste Ebene beinhaltet die Primärmodule Warenwirtschaft (WAWI), Faktura, Planer, Personal und FIBU. In der zweiten Ebene sind die verschiedenen Funktionen in Form sogenannter Plugins in die Primärmodule integriert. Durch diese Struktur kann das SYS-PA Online Warenwirtschaftssystem problemlos mit Ihrem Unternehmen mitwachsen. Zum Einstieg in unser Warenwirtschaftssystem haben wir für Sie die Module Warenwirtschaft, Faktura und Planer mit den jeweils wichtigsten Funktionen in einem Basispaket zusammengefasst.

sys-pa-1

Das Basispaket des SYS-PA Online Warenwirtschaftssystems

Mit dem Basispaket haben Sie alle grundlegenden Funktionen der Module Warenwirtschaft, Faktura und Planer zur Hand, die Sie für die effiziente und reibungslose Datenverarbeitung in Ihrem Unternehmen benötigen. Dazu gehört auch eine detaillierte Rollen- und Rechteverteilung, mit der jedem Nutzer genau der Funktionsbereich zugänglich gemacht werden kann, mit dem er arbeiten soll.

sys-pa-2

Mit dem Modul WAWI erfassen Sie in der Warenwirtschaft alle Lagerbewegungen, führen den Lagerbestand, verwalten eine beliebige Zahl Lieferanten, verschicken Preisanfragen oder lösen Bestellungen aus, um nur ein paar Beispiele zu nennen.
Im Modul Faktura können Sie Rechnungen, Lieferscheine, Gutschriften, Angebote, Kunden, Lieferanten und noch vieles mehr komfortabel und mit nur ein paar Klicks erfassen und verwalten.
Das Planungsmodul bietet einen schnellen Überblick über die wichtigsten Daten Ihrer Kunden, sowie zu Angeboten und Artikeln. Die Darstellung der Daten kann im Planungsmodul an die Erfordernisse des jeweiligen Nutzers angepasst werden.

sys-pa-3

Wenn Ihr Unternehmen wächst, neue Bereiche hinzukommen, oder der Mitarbeiterstamm immer größer wird, dann können Sie das Basispaket des SYS-PA Online Warenwirtschaftssystems ganz einfach erweitern. Auf Ebene der Primärmodule und innerhalb der Module selbst, lässt sich der Funktionsumfang der Software durch spezifische Erweiterungen an die veränderten Anforderungen in Ihrem Unternehmen reibungslos anpassen.

Individuelle Erweiterungen für Ihren Bedarf

Für die Erweiterung stehen auf der Ebene der Primärmodule ein Personalmodul für die effiziente Mitarbeiterverwaltung und zukünftig ein FIBU-Modul mit einem komfortablen Kassenbuch, einer umfangreichen Statistikfunktion und einer Belegerfassung zur Verfügung. Beim Personalmodul bestimmen Sie, welche der Funktionen Sie benötigen. Von der Zeiterfassung, über die Verwaltung unterschiedlicher Arbeitsstätten bis hin zum Export der Daten ist vieles möglich.

sys-pa-4

Auch innerhalb der Module Warenwirtschaft, Faktura und Planer kann der Funktionsumfang mit zusätzlichen Plugins bei Bedarf erweitert werden. Im Modul Faktura stehen zum Beispiel Erweiterungen zur Erstellung wiederkehrender Rechnung, für den Import und Export der Daten in verschiedenen Formaten, oder eine Schnittstelle zu anderen EDV-Systemen zur Verfügung.

sys-pa-5
Das SYS-PA Online Warenwirtschaftssystem ist eine sehr flexible, webbasierte Softwarelösung für kleine und große Unternehmen. Auf Wunsch kann das System natürlich auch in Ihrem lokalen Netzwerk betrieben werden. Für weitere Informationen und bei Fragen zu unserem SYS-PA Online Warenwirtschaftssystem stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.