Centauktionen vs Ebay

Zum Ersten, zum Zweiten und zum Dritten und nachdem der Hammer fällt gehört der Gegenstand einem der glücklichen Auktionsteilnehmer. Solche Versteigerungen kennt man als elegante und exklusive Veranstaltung, bei denen die teuersten Bilder oder antike Möbel von einer Hand zur anderen den Besitzer wechseln. Mit großen Summen um persönliche Träume zu bieten ist eine sehr reizvolle und spannende Sache. Jedoch kann es sich nicht jeder leisten, diesen Auktionen beizuwohnen und sein Geld darin zu investieren. Eine geniale Alternative bietet die so genannte Centauktion. Um Ihnen mal einen Überblick geben zu können, werde ich kurz das Prinzip dieser Art Auktion erklären. Darüber hinaus stelle ich in einem Vergleich die beiden Versteigerungsvarianten einander gegenüber und stelle die Vor- und Nachteile dar.

Centauktion, oder auch Pennyauktion genannt, sind für den kleinen bis mittleren Geldbeutel konzipiert. Alltags- und Gebrauchsgegenstände unterschiedlichster Art und Weise werden mit Details präsentiert und zum Kauf angeboten. Besonders hierbei ist, dass alle Gegenstände, egal ob groß oder auch klein, mit geringen Cent- oder Eurogeboten beginnen. Da kann ein Tablet schon mal für nur wenige Euro erworben werden oder gar noch weniger. Nun kann jeder ein potentieller Käufer sein, der diesen Gegenstand ergattern möchte. Dafür wird geboten, wie es bei regulären Auktionshäusern auch der Fall ist. Diese Art der Auktion wird ebenfalls online angeboten, wo es heute von mehr Menschen erreicht werden kann. Einer der Unterschiede zu regulären Auktionshäusern ist das so genannte „All-Pay-Auktion“-Prinzip. In diesem Fall bedeutet das, dass jedes Gebot, das abgegeben wird, auch bezahlt werden muss. Dabei ist es unerheblich, ob man den jeweiligen Gegenstand erstanden hat oder nicht, denn alle Gebote müssen von jedem Bietenden beglichen werden. Innovative neue Auktionshäuser haben es daher eingeführt, das oft ein großer Prozentsatz (bis zu 50%) der Gebote erstattet werden. Somit hat jeder Kunde für die nächste Auktion wieder die Möglichkeit mit vollkommen kostenlos erhaltenen Bietpunkten auf einen Artikel zu bieten. Centwerk.de ist so ein Onlineauktionshaus wo jeder Kunde 50% seiner gesetzten Bids oder Gebote immer erstattet bekommt. Auf diese Art können Iphones, Ipads oder sogar sehr teure Plasmafernseher für nur wenige Euro erstanden werden.

Auktionen an sich sind immer mit einem gewissen Spannungsfaktor verbunden. Es ist sicherlich sehr aufregend für etwas zu bieten, von dem man sich nicht 100% sicher sein kann, das man es am Ende auch erhält. Doch der Kick, der dahinter steckt, schüttet auch jede Menge Adrenalin aus und damit auch Glücksgefühle. Um so aufregender ist das Bieten, wenn es um ersehnte Gegenstände geht, die man sich auch mit knappem Geldbeutel erwerben kann. Sicherlich ist es auch ein kleines Risiko, da man bei einer Centauktion sein Gebot auf jeden Fall zahlen muss, ob man den Gegenstand bekommt oder nicht. Da heist es, um seinen Traum kämpfen. Je nachdem wie viele Mitbieter dabei sind, muss man seine Chancen entdecken und nutzen. Im richtigen Moment das Gebot erhöhen, den Gegenspieler analysieren und ganz wichtig ist es die Geduld zu bewahren. Bloß nicht zu früh aussteigen, aber auch nicht zu spät reagieren. Fast schon etwas strategisches hat eine Centauktion. Denn es geht nicht nur um den Wunschgegenstand, sondern auch um das Geld, das man bietet. Anders als bei regulären Auktionshäusern, wo man das Objekt der Begierde erwirbt oder eben nicht. Da kann der Spannungsfaktor schon einmal sinken. Während man bei einer Centauktion auch etwas verlieren kann. Da es nur um kleinere Summen geht, kann man sich davon durchaus erholen. Dann kann es auch gleich weiter gehen.

AMPEL-B

 

Warum ist für viele Menschen etwas kostenloses gleichzeitig auch etwas wertloses?

So verführerisch ein kostenloser Gegenstand für die Masse von Menschen auch ist, wirklich geschätzt wird er nicht. Seih es das erste Auto das Papa spendiert hat, denn diesen Auto wird niemals so einen Stellenwert beim Kind einnehmen, als wenn das Kind jahrelang gespart hätte, um sich das Auto zu kaufen. Trotzdem ist es eine große Verführung etwas gratis zu bekommen. Wir ersparen uns die Arbeit des Preisvergleichs und wenn der Artikel kaputt geht – nicht schlimm – er war ja umsonst.

 

Auch wenn die Menschen kostenlose Artikel nicht unbedigt im ersten Moment als wertlos ansehen, weil einen gewissen nutzen hat ja grundsätzlich jeder kostenlose Artikel, fürchtet sich der Mensch dennoch nicht so arg vor Verlust den Gutes, denn er hat ja nichts gekostet.
Je mehr Geld jedoch bezahlt wurde, desto größer ist die Verlustangst das bezahlte wieder zu verlieren.

Leider hat in unserer Gesellschaft das Wort „Gratis“ auch einen sehr faden Beigeschmack das es auch wertlos ist.
Warum bekommen wohl vollkommen kostenlos und gratis bestimmte Menschen einen Doktortitel verliehen? Dem Menschen dem der Titel verliehen wurde, ist natürlich geschmeichelt und gewinnt an Anerkennung und Ruf für seine Person. Meistens sind solche Menschen finanziell unabhängig bzw. reich. Diese Person wird zukünftig eher gewillt sein in Forschungen und Projekte der Uni zu investieren als vorher. Für beide Seiten eine Win-Win Situation. Man gab etwas gratis her und investierte in die Zukunft. Später amortisiert sich das ganze und Arbeitszeit und finanzielle Investitionen zahlen sich wieder aus.

In uns Menschen ist verankert das nur Dinge die Arbeit verursachen oder extrem teuer sind, erst dann einen gewissen Wert haben. Würde Sebstian Vettel automatisch weltmeister, würde das wohl weder für ihn noch für die Formel 1 Fans viel bedeuten. Muss man sich aber diesen Titel hart erarbeiten, schon ist es etwas ganz besonderes. Ganz zu schweigen von dem Geld was von Sponsoren und dem Rennstall investiert wird, damit eben jener Titel erreicht wird.

Im Grunde kann nichts wirklich gratis sein. Selbst die kostenlose Sonntagszeitung ist nur deshalb kostenlos, weil Werbepartner in den Zeitungen inserieren. Da immer eine große Menge von Menschen die Zeitung einstecken und auch wohlmöglich lesen, erreichen so die Werbepartner ihr Ziel. Leser ihrer gedruckten Artikel sind die möglichen potenziellen Kunden von morgen die im Geschäft stehen und kaufen wollen.

Selbst Freundschaft ist nicht gratis. Alles beruht auf ein nehmen und geben. Das ist in Freundschaften und in der gemeinsamen Partnerschaft genauso. Das tolle ist das man hier nur nicht gleich alles aufgerechnet bekommt. Heute bezahlt mal der, morgen dann der andere. So pflegen sich Freundschaften, aber doch stets mit dem Hintergedanken: „Wenn ich viel eingeladen habe, kann ich irgendwann auch mal einen großen Gefallen erbitten.“ Egal ob beim packen von Umzugskartons oder sich ein kurzfristiges Darlehen auszahlen lässt. Eine Hand wäscht die andere. Nach diesem Prinzip gehen viele Menschen vor. Natürlich gibt es wie immer im Leben auch die großen Ausnahmen.

Gravuren direkt aus Meisterhand

Fertiger Anhänger

Nicht nur in der kommenden Weihnachtszeit sind ausgefallene und dennoch günstige Geschenke gefragt. Etwas individuelles zu finden was die Geldbörse schont und dennoch für große Freunde sorgt ist manchmal einfacher als man denkt. Unser Vorschlag des Monats ist die Seite: Gravuren-vom-Profi.de.

Dort können sie nicht nur wunderschöne Anhänger gravieren lassen und diese samt ausgefallenen Ketten ordern, sondern auch Edel-Feuerzeuge, Erkennungsmarken uvm. sehr günstig einkaufen. Jede Anfrage wird zügig bearbeitet und sie erhalten ein kostenloses Angebot mit einem entsprechenden graphischen Vorschlag. Sie können dort Fotos, Unterschriften, persönliche Gravuren jeder Art, Logos und neben vielen anderen Möglichkeiten auch einen ausgefallenen Barcode gravieren lassen. Ein Freund oder Freundin kann diesen Code dann mit einer entsprechenden App auslesen und wird somit z.B. auf ihre Facebook Seite weitergeleitet. Den Möglichkeiten sind wirklich keine Grenzen gesetzt.

Unsere Empfehlung nicht nur für die kommende Weihnachtszeit!

 

LED Kerzen und Lichterketten

LED-Kerzen sind immer weiter im kommen. In dem Artikel werden sämtliche Vor- und Nachteile erläutert zur Anschaffung von LED-Kerzen.
LED Lichterkette – die sichere Variante für ein gemütliches Zuhause

Licht besitzt magische Eigenschaften und ist enorm dafür bekannt, dass es die Stimmung des Menschen erheblich beeinflusst. Aus diesem Grund richten sich die Menschen ihr Eigenheim nach ganz besonderen Kriterien ein, um für ein optimales Ambiente zu sorgen und damit auch einen positiven Effekt auf ihr Befinden zu erreichen. Noch vor 100 Jahren hat man das mit althergebrachten Kerzen durchgeführt und musste dafür aber einige Risiken in Kauf nehmen. Diese Risiken sind dank der sicheren Verwendung einer LED Lichterkette zum Glück heute nicht mehr gegeben. Vielseitige Konzepte lassen sich mit Lichterketten realisieren.

Eine Lichterkette wird heutzutage hauptsächlich in diesem Zusammenhang genannt, wenn man seinen Weihnachtsbaum zu Weihnachten auf eine sichere Art und Weise beleuchten möchte. Das Zusammenspiel zwischen den Farben wie den grünen Tannenzweigen, dem Weihnachtsschmuck oder Lametta in Zusammenhang mit dem Licht erzeugt unvergessene Stimmungsbilder und beglückt unser Auge. Neben der althergebrachten Nutzungsweise zu Weihnachten, kann man LED Lichterketten aber auch vielseitig für die Wohnraumgestaltung einsetzen. Die Flexibilität ist es vor allem, die solch eine Nutzung möglich machen.

An einem Kabel fixiert, sind die Lichter in Form von kleinen Leuchtdioden hervorragend geeignet, um an unterschiedliche Plätze verlegt zu werden. Diese kann man zum Beispiel auch in einem Glasschrank wunderbar fixieren und bei Dunkelheit eine sehr romantische und einzigartige Stimmung erzeugen. Hier können Bilder oder schöne Gegenstände gleichzeitig beleuchtet werden. Die meisten LED Lichterketten sind stabil fixiert und verbrauchen in der Regel wenig Strom, wenn sie sie modern angefertigt wurden. Sie besitzen ein Trafo, welcher ein Absenken der Spannung herbeiführt und damit auch gleichzeitig den Stromverbrauch senkt. Einige Lichterketten besitzen ein transparentes Kabel, welches gleichzeitig auch mit leuchtet. Unterschiedliche Längen erlauben auch vielseitige Einsatzmöglichkeiten einer LED Lichterkette. Das Licht solcher Ketten ist außerdem sehr angenehm und hervorragend einsetzbar. Dementsprechend gibt es Lichterketten auch in unterschiedlicher Anzahl von Leuchtdioden.

Einige sind für innen und außen hergestellt. In diesem Zusammenhang ist es wichtig, die Länge der so genannten Zuleitung nicht zu kurz zu wählen, um die Lichterkette an der gewünschten Position zu fixieren und sich dennoch nicht von der Reichweite einer Steckdose abhängig zu machen. Die meisten Lichterketten sind in diesem Zusammenhang sehr flexibel. Einige besitzen sogar Längen von bis zu 24 Metern mit bis zu 160 Leuchtdioden. Hier können auch größere Räume auf sparsame Weise erhellt werden. In jedem Fall sind solche Lichterketten zudem auch noch sparsam im Verbrauch und können sogar ein Ersatz für unbeliebte Sparlampen sein.

Einige Lichterketten sind auch mit buntem LEDs ausgestattet. Für Partys oder gemütliche Abende sind sie daher auch eine gute Möglichkeit, um angemessen zu entspannen und für ganz besondere Stimmung zu sorgen. Die Vielfalt der Lichterketten ist enorm. Es gibt sie auch in hängenden Varianten oder als so genannten Lichterzweig. Manche von ihnen sind Batterie – betrieben und andere haben ganz unterschiedliche Formen wie Sterne und Eiszapfen. Viele Lichterketten bestehen auch aus Fieberglas, das eine Verlängerung des Lichtsstrahls herbeiführt. Damit sind sie auch im Außenbereich eine sehr gute Möglichkeit, um für Stimmung zu sorgen.

Fazit

Lichterketten besitzen vielfältige Nutzungsmöglichkeiten und erfreuen in jedem Fall das Auge. Der flexible Einsatz macht sie unglaublich praktisch und trägt gleichzeitig auch die gestalterische Fantasie in den eigenen vier Wänden an. Moderne Lichterketten besitzen LED Lampen, welche äußerst sparsam im Verbrauch sind und ein angenehmes Licht aufweisen. Hier gibt es auch unterschiedliche Arten der Lichtwärmen, die je nach Stimmungslage unterschiedlich ausgewählt werden können. In punkto Sicherheit sind sie auf jeden Fall den Kerzen vorzuziehen, da sie keine Dinge anbrennen können. Zudem sind sie relativ günstig zu haben und besitzen eine hohe Lebensdauer. Wer schon immer für schöne Stimmungen in den eigenen vier Wänden sorgen wollte, kann LED Lichterketten problemlos verwenden.