Unglaubliche Angelschnur

Bis vor wenigen Wochen war mir nicht bewusst, dass eine Angelschnur zum festen Bestandteil des Lebens gehören kann. Wie wohl für die meisten Menschen unserer Zeit, also auch meine Person, gehört Angeln nicht gerade zu den favorisierten Freizeitbeschäftigungen. Klar, man weiß wofür man eine Angelschnur braucht, dass es unterschiedliche Farben und verschiedene Arten von Knoten für die Befestigung des Angelhakens gibt, aber dass war es dann auch.

Bis zu dem Tag, an dem ich mit meinem Freund Jens die Winterreifen aus dem Kofferraum holen wollte und mir dabei eine Rolle mit Angelschnur herausfiel und über die Straße rollte. Leider fuhr in diesem Moment ein LKW darüber.

Ich fand das jetzt nicht besonders tragisch, Jens jedoch war ziemlich sauer. Sein Ärger wurde noch größer, als als ich bemerkte : Es war doch nur eine Angelschnur !

 

Er atmete tief durch und sagte, er würde mir jetzt mal etwas erzählen. Einige der schönsten Erinnerungen, die er an seine Kindheit hat, sind die Ausflüge mit seinem Vater in den frühen Morgenstunden, zum Angeln gewesen. Sein Vater hatte bereits alles vorbereitet und sie fuhren zum naheliegenden See, bauten ihre Stühle auf, hielten die Angeln ins Wasser, aßen ihre mitgebrachten Brote und unterhielten sich. Die Themen veränderten sich natürlich im Laufe der Jahre, aber das Gefühl der Nähe blieb. Aber auch andere Erlebnisse verbindet er mit der Angelschnur. Seinen ersten Milchzahn zog ihm sein Vater mit der Schnur. Eine Seite am Zahn, die andere Seite an der Zimmertür und dann…. Tür zu. Größtenteils sind aber die Erinnerungen von Jens von schönen Dingen geprägt. Er erzählt mir noch, dass er seinen ersten Umzug von zu Hause in seine Studenten-WG nur durch die Angelschnur bewältigt hat. Sein Kofferraum war einfach zu klein für seine ganzen Sachen, da er aber auch zu der Zeit schon Angelschnur im Auto hatte, konnte er den Kofferraum bei jeder Lieferung mit dieser zubinden.

 

Auch seine Kinder sind mittlerweile von der unglaublichen Einsatzfähigkeit dieser Schnur überzeugt. Als bei der alljährlichen Urlaubsfahrt zur Nordseeinsel bei der Verladung des Gepäcks am Hafen, der Griff des Bollerwagen durchbrach, konnte Dank der Angelschnur eine provisorische Ziehhilfe gebaut werden und sie konnten sich rein setzen, wie immer. Ich musste zwar ein wenig schmunzeln, aber ich hatte jetzt verstanden, dass mein Freund Jens eine besondere Beziehung zur Angelschnur hat. Es gibt wohl Gegenstände, die im allgemeinen nicht besonders beachtet werden, aber für manche wichtig sind. Aber schön, dass man allen Dingen immer zwei Seiten abgewinnen kann, ich hatte die Schnur nur so in Gedanken, dass sie einem Lebewesen das Leben kostet.

Schreibe einen Kommentar