Traumhochzeit leicht gemacht

Ob Engel in Weiß oder Rockerbraut – Wie auch immer Ihre Hochzeit aussehen soll, mit der Hochzeitsplanung sollten Sie frühzeitig beginnen.  Wie die perfekte Hochzeit in Hamburg und Umgebung aussehen könnte, erfahren sie hier:

Bildquelle: Sandra Schmitz  / pixelio.de
Bildquelle: Sandra Schmitz / pixelio.de

Der Countdown läuft!
Wenn Sie nach Inspiration für Ihre Hochzeitsfeier suchen, bieten Hochzeitsmagazine und Brautmessen erste Anregungen. Ob klassisch oder modern, für Ihre Märchenhochzeit beginnt die richtige Planung schon ein ganzes Jahr vor dem großen Tag. Die Brautleute sollten sich in dieser Zeit nicht nur auf einen Termin verständigen, sondern auch die Aufgabenverteilung und das Hochzeitsbudget besprechen. Und auch wenn Sie die Gästeliste noch oft ändern werden: Sie sollten schon jetzt mit einem ersten Entwurf beginnen.

Professionelle Hilfe spart Nerven und Geld
Daher empfiehlt es sich für die Traumhochzeit spätestens ein halbes Jahr vorher einen Hochzeitplaner an Bord zu holen. Dieser stellt einen Fahrplan für die Hochzeitsvorbereitung auf und berät Sie nicht nur dabei, Ihrer Trauung eine unvergessliche persönliche Note zu geben – etwa durch die Auswahl von Dekoration, Farben und Musik -, sondern unterstützt Sie auch bei der Planung des Hochzeitsmenüs und der Wahl der richtigen Location. Gerade in Hamburg haben Sie dabei die Qual der Wahl zwischen romantischen Kirchen, Exotischem wie dem Chinesischen Teehaus, historischen Speichern oder sogar einem Schiff! Gerade, wenn der Hochzeitsplaner den Großteil der Arbeit übernimmt, ist es zudem ratsam, einen Pauschalbetrag für seine Dienstleistungen auszuhandeln. Auch für den Wunschtermin sollte nicht länger mit der Anmeldung bei Standesamt und Kirche gewartet werden.

Bildquelle: Ekaterina Benthin  / pixelio.de
Bildquelle: Ekaterina Benthin / pixelio.de

Ein halbes Jahr vor der Hochzeit sollten Sie sich auch Ihr Traumkleid und den obligatorischen Frisörtermin sichern. Und damit die Freude später beiderseits ist, stellen Sie besser schon jetzt eine Geschenkliste auf. Nicht länger als drei Monate vorher sollten Sie auch Ihre Eheringe auswählen und gravieren lassen. Einladungen mit detaillierten Angaben zu Ort, Zeit und Dresscode Ihrer Hochzeit werden nun verschickt und die Trauzeugen erwählt. Damit am Hochzeitstag nichts schiefgeht, gehen Sie am besten Ihre Checkliste ein letztes Mal durch und vertrauen Sie ansonsten auf Ihren Hochzeitsplaner.

Und weil die Erinnerung an Ihren großen Tag ein Leben lang halten soll: Vergessen Sie nicht den Fotographen!

Schreibe einen Kommentar